Flippermarkt.de - Das FlipperForum  
Zurück   Flippermarkt.de - Das FlipperForum > Rund um den Flipper > Technische Probleme und deren Lösungen > Bally / Williams WPC Geräte
Portal Registrieren Hilfe Howto Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bally / Williams WPC Geräte Baujahr Oktober 1990 bis März 1996
Bitte vor Erstellung einer Hilfeanfrage DIESEM Link folgen und im Nachrichtenfenster bitte den Techhelp-Button verwenden!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19-06-2017 , 17:39   Nach oben   #1
glo0m
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Jun 2017
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 4
 
Funhouse macht keinen Mucks mehr

Zu meiner Anfrage gebe ich folgende Daten bekannt:
Gerätename : Williams Funhouse
Technische Unterlagen : Ich habe die kompletten Unterlagen.
Mein Wissensstand : Ich kann Schaltpläne lesen und (nicht immer) verstehen.
HowTo : Ich habe dort nichts zu meinem Problem gefunden.
Vorhandene Messgeräte : Digitalmultimeter .
Lötkenntnisse : Habe ich ausreichend.
Wie ist der Fehler aufgetreten : Aus heiterem Himmel.
Einen hinsichtlich der Platinen baugleichen Flipper : besitze ich nicht.

Fehlerbeschreibung :
Hallo zusammen,

wir haben einen Funhouse Baujahr 1990 geschenkt bekommen und soweit restauriert, gereinigt, Plastics etc. erneuert.
Der Flipper stand vorher vermutlich über 10 Jahre ungenutzt herum.

Nachdem wieder alles zusammengebaut war, und ca. einer halben Stunde Spielzeit ging er leider unterm spielen komplett aus, und gab keinen Ton mehr von sich (keine Lampen, Anzeige etc.).

Die Spannungen auf dem Powerboard sind soweit alle vorhanden, auf der CPU-Platine kommen auch die 5V und 12V an. Bei den LEDs auf dem CPU-Board ist es so, dass in 95% der Fälle beim Einschalten ganz kurz alle 3 LEDs leuchten, dann bleiben D19 und D21 permanent an (D21 etwas schwächer). Bei D20 tut sich nichts.
Beim wiederholten Ein-/Ausschalten kommt es manchmal auch vor dass D19 permanent blinkt und D21 permanent an ist (D20 nicht),
einmal ging auch D21 nach kurzer Zeit aus und D20 fing permanent zu blinken an. (und das wäre schon fast so wie es sein sollte glaube ich?)
Das ganze habe ich auch getestet, wenn alle Verbindungen außer dem Stromstecker vom CPU-Board getrennt sind. Habe auch schon die 3 ICs die einen Sockel haben herausgenommen, Kontakte gereinigt, wieder eingebaut.

Wenn die anderen Platinen angeschlossen sind, ist immer in den Lautsprechern ganz leise ein "klacken" im ca. Sekundentakt zu hören. Ebenso blinkt manchmal LED3 auf dem Powerboard im gleichen Takt mit (schwach). (Alle anderen LEDs auf dem Powerboard leuchten permanent)

Macht es Sinn aufgrund der Fehlerbeschreibung einzelne Bauteile zu wechseln, oder besser die Platine zum reparieren irgendwo einschicken? Löten kann ich gut, Oszi habe ich aber leider momentan nicht zur Verfügung.

Würde mich sehr über ein paar Tipps freuen

Viele Grüße,
Martin
glo0m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2017 , 18:43   Nach oben   #2
Vincent05
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Feb 2013
Ort: Hannover
Alter: 49
Beiträge: 641
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Hallo Martin,
die Frage kannst du dir nur selber beantworten. Waren die Batterien auf der MPU nach 10 Jahren noch ok, oder hast du Säurefraß, der die Probleme verursacht? Es kann auch sein, dass Elkos Kapazität verloren haben und so den Fehler auslösen. Gerade bei solchen schwankenden Fehlerbildern sehe ich die beiden Ursachen als am wahrscheinlichsten an.
Der sauberste Weg ist sicher das Einschicken von MPU und evtl. PWB (zur Sicherheit). Mich reizt es ja in so einem Fall, den Fehler selbst zu finden. Aber das sieht am Ende jeder anders.
Blindes Teiletauschen, angefangen bei den Gleichrichtern ist sicherlich die schlechteste Lösung.

Gruß

Sven
Vincent05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2017 , 20:10   Nach oben   #3
glo0m
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Jun 2017
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 4
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Hallo Sven,

die Batterien waren nur ganz leicht ausgelaufen und haben 2 Kontakte der Halterung ziemlich aufgefressen, die muss ich noch irgendwie richten. D.h. momentan sind keine Batterien drin, aber sollte ja nichts ausmachen, oder?
Auf die Platine ist jedenfalls nichts gelaufen.

Naja, mir gehts auch drum das Gerät möglichst bald wieder zum laufen zu bringen, da wir schon wochenlang dran rumbasteln, und ich in 2 Wochen mit einem positiven Gefühl in den Urlaub fahren will ^^

Ich hatte vorhin das CPU-Board noch einzeln an einem externen Netzteil angeschlossen, gab das gleiche Fehlerbild. Damit sollte sich der Fehler ja wirklich auf das Board eingrenzen lassen, denke ich?
Habe auch noch bei einigen ICs geprüft ob die Eingangsspannungen an den entsprechenden Pins anliegen, aber danach hören meine Elektronikkenntnisse halt irgendwann auf...
Kann ich denn auf dem Board noch irgendwo Spannungen mit dem Multimeter prüfen, die weiterhelfen?

Wenns wirklich nur ein Kondensator ist, muss ich's natürlich nicht unbedingt einschicken, so viele sind ja eh nicht auf dem Board.

Grüße,
Martin
glo0m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2017 , 20:35   Nach oben   #4
gernot2
Super Moderator
Super Moderator
 
Registriert seit: Jun 2012
Ort: München
Alter: 53
Beiträge: 4.122
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Ich denk auch wie Sven an ein Säureproblem.

Gerade das ausgehen nach einer halben Stunde mitten im Spiel spricht gegen Kondensatoren.

Schau die Lötstellen und Sockel-, IC-, Steckerpinns mit der Lupe an. Schon geringste graugrüne Flecken machen Probleme.

Das kann auch unter den Batteriehalter reingehen. Dunkel verfärbte Leiterbahnen unterm Lack sind ein Hinweis.

Gernot
gernot2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19-06-2017 , 20:48   Nach oben   #5
Vincent05
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Feb 2013
Ort: Hannover
Alter: 49
Beiträge: 641
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Das erhärtet die Vermutung, dass hier ein Säureschaden vorliegt. In dem Fall würde ich das Board zur Überholung einschicken. Säureschäden sind gemein, das Zeug wandert an Stellen, da kommt man nicht mal drauf. Die Lauge, die gerne als Säure bezeichnet wird, frisst sich im Laufe der Zeit durch die Leiterbahnen und Bauteile. Wie stark die Schäden bisher sind, kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Bei meinem Getaway war schon vorher gedoktort worden, das machte es nicht besser. Am Ende habe ich alle ICs bis auf Höhe der Batteriehalterung tauschen dürfen und etliche Leiterbahnen, Widerstände und Kondensatoren dazu.
Schwarze Beinchen bei den Bauteilen zeigen an, wo das Zeug schon gewütet hat.

Gruß

Sven
Vincent05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2017 , 16:21   Nach oben   #6
glo0m
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Jun 2017
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 4
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Hallo zusammen,

wir haben das Board jetzt nochmal von einem E-techniker durchmessen lassen, der meinte am Ende dass die CPU evtl. defekt ist.
also zum testen die CPU vom Soundboard eingebaut, und siehe da, alles läuft wieder

Gruß,
Martin
glo0m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-06-2017 , 20:05   Nach oben   #7
zap
DANGER DANGER
 
Benutzerbild von zap
 
Registriert seit: Dec 2015
Ort: Bielefeld
Alter: 34
Beiträge: 297
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Der 6809 (U4 auf dem CPU-Board)? Aus reiner Neugier: Funktioniert denn das Soundboard mit der CPU vom CPU-Board?
__________________
Don't touch the door!
Don't touch the door!
Don't touch the door!
zap ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01-07-2017 , 11:19   Nach oben   #8
glo0m
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Jun 2017
Ort: Bayern
Alter: 31
Beiträge: 4
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Hallo Zap,
ja, der 6809,
am Soundboard funktioniert er nicht, macht nur komische klack-Geräusche
glo0m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01-07-2017 , 11:35   Nach oben   #9
vati1
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Jul 2006
Ort: Deutschland
Alter: 35
Beiträge: 5.397
 
AW: Funhouse macht keinen Mucks mehr

Dann ist er defekt.
vati1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1 Flipperfinger macht keinen Zucker mehr Joschi Early Electronics (ab 1978) BALLY / Stern 4 04-09-2010 17:32
Sinbad macht keinen Mucks.... Murmel Gottlieb 9 31-12-2008 15:21
Black Rose macht nach Transport fast keinen Mucks mehr kjety Bally / Williams WPC Geräte 13 14-06-2008 17:13
IJ Idol macht keinen Mucks mehr Kraftwerk Bally / Williams WPC Geräte 30 02-05-2007 16:36
Hilfe!!! Indy macht kein Mücks mehr... Skinny Norris Bally / Williams WPC Geräte 33 18-11-2005 20:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by flippermarkt.de 2001-2016
Impressum  -  Datenschutzbestimmungen