Flippermarkt.de - HowTo
oder so helfe ich mir selbst
Flippermarkt.de - HowTo - AFM - Saucer

Attack from Mars Saucer - Repro

von Pinman

Nachbau für die Ufo’s vom AFM Da mir ja wie einige mitbekommen haben, der große Saucer und ein kleine für meinen AFM fehlt und diese wohl nicht zu besorgen sind, habe ich mich dazu entschlossen, selber Repros von den Teilen zu machen! An erster Stelle erst einmal vielen Dank an Pinballbutcher der so nett war, mir seinen großen Saucer für dieses Vorhaben zu leihen. Danke Michel für dein Vertrauen :).

Ich möchte hier eine Hilfestellung geben wie man sich diese Ufo’s selber machen kann, keine Angst es ist nicht schwer so was zu machen und auch nicht gefährlich für die Originale. Als erstes sollte man die original Plastiks reinigen, besonders wichtig sind die feinen Eingravuren auf den Plastiks, sie müssen 100% frei von Dreck und Staub sein, sonst kann sich die Gussmasse aus der die Form gemacht wird nicht richtig in die kleinsten Fugen fügen! Als nächstes sollten die Ufo’s von der Unterseite komplett mit Knetmasse ausgefüllt werden ,darauf müsst ihr achten das die Masse wirklich bis an die Ränder des Plastiks reichen und die Fläche eben wird. Am besten ihr packt unten die Knetmasse rein, formt sie grob vor, macht dann eine ebene Flache, z.B.. Tischplatte, etwas feucht und drückt nun das Ufo mit der Unterseite so auf diese Fläche das sich die Masse platt drückt, bis die Ränder des Plastiks eben auf der Fläche aufliegen. Die überschüssige Masse die nun an den Rändern hervor gequollen ist, schabt Ihr einfach mit einem Kattamesser vorsichtig ab Hier mal ein paar Bilder zum besseren Verständnis:

 

Danach schneidet ihr die Masse die oben aus dem großem Loch für den Flasher gequollen ist auch mit dem Messer eben ab, danach sollte es so aussehen :

Die kleinen Bohrungen die um das große Loch verteilt sind vorsichtig sauber machen und mit einem, Bohrer, Stift, oder ähnlichem., der den gleichen Durchmesser hat wie eben diese Bohrungen, in diese reinstecken um damit die Knetmasse aus den Bohrungen zu entfernen,Überschüssige Masse danach vorsichtig mit dem Messer weg machen:

Danach sollte das große Loch für den Flasher von oben ausgestochen werden, ich habe dafür die größere gelbe kappe aus einem Überraschungs-Ei genommen weil diese genau in das Loch passt, wenn nicht einfach die kappe mit der Schere unten anschneiden so das sie sich im Durchmesser verändern kann. Damit drückt man nun die Masse aus dem Loch:

Das Ganze sollte dann so aussehen:

Oben:

Unten:

Danach stellt Ihr das Ufo in ein Gefäß und drückt es mit der Unterseite ein weinig an, damit nachher nicht soviel Gießmasse unter das Ufo kriechen kann. Der Boden von dem Behälter sollte GERADE und EBEN sein!!!:

Zu erst solltet ihr das Ufo mit einem guten Pinsel mit der fertig Angemischten Gießmasse bepinseln um Lufteinschüsse in den feinen Konturen zu vermeiden, danach könnt Ihr das Gefäß mit der Gießmasse füllen, ich habe dafür den Knorr Prandell RTV/NV Silikon-Kautschuk genommen, die Dose mit 980g Inhalt und 20g Vernetzer dabei, kostet um die €35,-  und reicht locker für die Gussform eines Kleinen und Großen Saucer aus wenn man nicht zu große Behälter nimmt !!

BITTE ACHTET UNBEDINGT AUF DAS RICHTIGE ABMISCHEN VOM VERNETZER ZUR GUSSMASSE!!!!

Lasst nun die Sache für mindestens vier Stunden in Ruhe stehen, bitte h altet euch an die Mindestangabe, weil sonst die Gießmasse eventuell noch nicht ausgehärtet ist und ihr euch die Form versaut! Danach könnt Ihr vorsichtig die nun feste Masse aus dem Behälter holen. Auf der Unterseite könnt Ihr nun das Ufo VORSICHTIG aus der Masse ziehen.

Wenn alles geklappt hat sollte es nun so aussehen:

Lasst die fertige Form für drei bis vier Tage stehen.

Hier mal ein Bild vom Ufo und der Form :


Nach dem Gießen lasst die Form über Nacht stehen (etwa 10 bis12 Std.)

Für die kleinen Saucer habe ich von der Fa. Knorr-Prandell Polyester Gieß- und Laminierharz genommen. Der Topf mit 750 ml Harz und 20ml Härter kostet um die € 25,- und reicht locker für ca. 15 Saucer !!!!!

So schaut der schon Durchgehärtete Gießharz in der Form aus

 Nun könnt ihr den Gießling aus der Form nehmen,aber bitte Vorsichtig sonst kann es passieren das ihr die Form beschädigt und das wäre dumm wen Ihr mehr als nur einen Saucer machen möchtet.

Bohrt nun die Vertiefungen der kleinen Löcher mit einem 3 mm Bohrer aus, nicht Wundern wenn ich auf dem Foto den Saucer nicht festhalte, aber irgendwie musste ich ja das Foto machen ;) Also bitte festhalten den Saucer !

 Hier nun ein Bild vom noch nicht gelacktem Repro und Original daneben

Probiert nun ob das Repro über die Flashercap passt, wenn nicht feilt das Loch vorsichtig mit einer Halbrundfeile etwas größer !

Hier mal zwei Bilder von dem nicht gelacktem Repro auf dem Spielfeld

 

Jetzt folgt das Lackieren !

Macht das Repro ordentlich sauber, so das kein Staub, Spänne vom Bohren mehr auf dem Repro sind. Schleift nun das ganze mit 600´ter Nass-Schleifpapier leicht an um evl. Gusskanten usw. zu entfernen.

Nun könnt ihr das Repro mit Farbe im passendem Farbton lackieren.

BITTE VERWENDET UNBEDINGT ACRYL LACK DA SICH BEI KUNSTHARZ LACK DAS REPRO AUFLÖSEN ODER WEICH WERDEN KÖNNTE!!!!!!!!!!!

Und da haben wir den fertigen Saucer :)

Genau diese Arbeitsschritte macht Ihr auch bei dem großen Saucer, nur ihr müsst bei Diesem auch eine Form von der Innenseite gießen, da der große Saucer von Innen hol sein muss wegen der Platine mit den Leuchtdioden.

Verwendet für diesen Saucer nicht den Gießharz sondern Resin, Dieser ist bis 80Nm Bruchsicher und entspricht dem selben Material aus dem auch der echte Saucer besteht.

Hier könnt ihr das Resin ordern:

http://www.abformer.de/shop7/index.php

Da ich nicht meine Form zerschneiden möchte um einen Querschnitt zu zeigen habe ich diese Skizze angefertigt:

 Nun fehlt nur noch die Flashercap für den großen Saucer aber das.........

Kommt noch ;)

Bis bald.

Seite zuletzt geändert am: 27.01.2012, 09:24 von Dr. Jones
Hoffentlich waren diese Seiten hilfreich